altIm Spiel des EHC Regensburg gegen den EC Pfaffenhofen 1b musste sich das Team des EHC Regensburg nach einer 4:1 Führung zur Mitte des zweiten Drittels am Ende im Penaltyschießen geschlagen geben.

Mit einer sehr disziplinierten Leistung im ersten Drittel mit nur 2 Strafminuten, konnte sich der EHC Regensburg eine 3:1 Führung erarbeiten. Schon in der 3ten Spielminute erzielte Lukas Rösch auf Zuspiel von Xaver Wenzel und Michael Reichhart den 1:0 Führungstreffer. Der Verteidiger Sebastian „Turm“ Klinzner konnte die Führung dann in der 8ten Spielminute mit der Unterstützung seiner Verteidigerkollegen Phillip Ippisch und Michael Reichhart auf 2:0 ausbauen. Erst gegen Ende des ersten Drittels, als noch 4:17 auf der Uhr stand, erzielte die Paradesturmreihe des EC Pfaffenhofen Nikolas Schünemann, Manuel Kühnl und André Oesterreich den Anschlusstreffer. Torschütze war Nikolas Schünemann. Doch die Freude währte nicht lange. Bereits eine Minute und 11 Sekunden später stellte Maximilian Rusch auf Zuspiel von Sebastian Klinzner und Michael Reichhart den zwei Tore Vorsprung wieder her. Mit dem Ergebnis von 3:1 ging es dann auch zum Pausentee.

Das zweite Drittel begann dann auf beiden Seiten sehr Diszipliniert. In der neunten Spielminute des Drittels konnte Sebastian Klinzner sogar noch zum zwischenzeitlichen 4:1 für den EHC erhöhen. Xaver Wenzel und Michael Reichhart konnten sich die Assists gut schreiben. Mit diesem Treffer war dann der Arbeitstage für den Torhüter des EC Pfaffenhofen auch beendet. Er wurde durch seinen Backup ersetzt. 4:1 ist an und für sich eigentlich eine komfortable Führung. Doch die Strafzeiten auf Seiten Regensburgs nahmen zu und die Zeit der Schünemann Reihe begann. In der 13ten Spielminute konnte Manuel Kühnl mit freundlicher Unterstützung von Nikolas Schünemann und Hannes Lohrer zum 4:2 verkürzen. Das war auch der Spielstand zur zweiten Drittelpause.

Im letzten Spielabschnitt lief für den EHC Regensburg bis zur 8ten Spielminute alles gut. Dann Traf Nikolas Schünemann zum 4:3. Manuel Kühnl und André Oesterreich arbeiteten diesem Treffer zu. Der EHC musste jetzt noch 12 Minuten bangen. Knapp sechs Minuten vor Spielende konnte jedoch wieder Nikolas Schünemann einnetzen. Wie sollte es anders sein, Manuel Kühnl und André Oesterreich assistierten ihm dabei. In einer Auszeit schworen Alex Eberhardt und Bill Helmrath ihre Mannschaft noch einmal auf die letzten zweieinhalb Minuten des Spiels ein. Auch Pfaffenhofen nahm 39 Sekunden vor Schluss noch einmal eine Auszeit. Doch das Spiel endete nach 60 Minuten mit 4:4.

Der Sieger des Matches musste im anschließenden Penaltyschießen gekürt werden. Für Regensburg stand nun Simon Eckert für Alexander Lugauer, der bis dahin ein hervorragender Rückhalt für sein Team war, zwischen den Pfosten. Im Penaltyschießen vergab Regensburg zweimal. Pfaffenhofen dagegen konnte die ersten beiden Penalties versenken. Den entscheidenden Penalty verwandelt der Spieler des Abends, Nikolas Schünemann. Er konnte sich in dieser Begegnung 5 Scorerpunkte gutschreiben (4 Tore, 1 Assist)

Fazit:Vor 42 Zuschauer im Stadion holt der EHC Regensburg den ersten Punkt vor heimischer Kulisse. Gegenüber dem Vorbereitungsspiel gegen den EC Pfaffenhofen war zeitweise eine klare Verbesserung zu erkennen. Mit ein bisschen mehr Abgeklärtheit vor dem Tor wäre in so mancher Situation sogar mehr drin gewesen.

Strafen:
EHC Regensburg: 16 Minuten + 10 Minuten Disziplinarstrafe
EC Pfaffenhofen: 18 Minuten + 10 Minuten Disziplinarstrafe

Das nächste Heimspiel findet in zwei Wochen am Samstag den 14.11 um 20 Uhr statt. Gegner ist dann der ERV Schweinfurt. Kommendes Wochenende steht für den EHC Regensburg ein Auswärtsspiel gegen den ERC Regen an.

Bezirksliga Gr. 1

Pl. MannschaftSp.DPu.
Waldkirchen Waldkirchen138939
Ingolstadt Ingolstadt128530
Mitterteich Mitterteich144727
 
6  EHC Rgbg EHC Rgbg14-4011
gesamte Tabelle