altMit dem 19-jährigen Constantin Ontl verpflichten die Eisbären Regensburg den nächsten jungen Spieler mit reichlich Potenzial. Der gebürtige Tölzer stand vergangene Saison 51mal für die beiden Zweitligisten Bad Tölz und Bayreuth auf dem Eis und kam hierbei auf vier Scorerpunkte.

Constantin Ontl durchlief alle Tölzer Nachwuchsmannschaften und war in der Tölzer DNL Mannschaft absoluter Leistungsträger seines Teams. Insgesamt absolvierte der Stürmer 142 Partien in der DNL für den EC Bad Tölz und konnte hierbei 51 Tore sowie 53 Assists für sich verbuchen.

Vergangene Saison stand Constantin Ontl zudem noch drei Mal für den TEV Miesbach per Förderlizenz auf dem Eis und konnte gleich zwei Tore erzielen.

Stefan Schnabl freut sich sehr, dass sich Constantin Ontl entschieden hat, nach Regensburg zu kommen und sagt weiter: "Constantin Ontl ist einer der besten deutschen Stürmer des 1998er-Jahrgangs und vor allem technisch sowie individuell gut ausgebildet. Er arbeitet jederzeit hart und ist auch bereit defensiv seine Arbeit zu erledigen. In Bad Tölz war er Führungsspieler in der DNL und wurde dort auch deutscher Vizemeister in der Nachwuchsklasse. Constantin möchte sich hier in Regensburg zeigen und mit uns zusammen weiter nach vorne kommen."

Constantin Ontl meint: "Nachdem ich seit meiner Kindheit Eishockey in Bad Tölz gespielt habe und auch dort meinen ersten Profivertrag als junger Spieler bekommen habe, spielte ich seit Dezember 2017 bei den Bayreuth Tigers. Nun freue ich mich sehr auf die kommende Saison beim EVR, denn ich denke, es ist gerade für einen jungen Spieler gut, möglichst viel Erfahrung zu sammeln. Weil mir Regensburg auch als Stadt schon immer gut gefallen hat, freue ich mich jetzt auf diese neue Herausforderung bei den Eisbären. Gemeinsam mit meinen Mitspielern ein Team zu sein, ist für mich dabei genauso wichtig, wie als Stürmer immer mein Bestes zu geben.

Aktueller Kader Eisbären Regensburg:

Torhüter: Holmgren
Verteidigung: Alt, Tippmann, Vogel, Schütz, Weber, Gulda, Schiller, Heider
Sturm: Tausch, Gajovsky, Flache, Stöhr, Vinci, Kroschinski, Böhm, Heger, Divis, Ontl
altBei der heutigen Pressekonferenz bei Hauptsponsor REWAG präsentierten die Eisbären Regensburg mit Richard Divis den Spieler auf der zweiten Kontingentstelle neben Nikola Gajovsky. Der 32-jährige Tscheche unterschrieb bei den Domstädtern einen Zweijahresvertrag.

Richard Divis kann in Tschechien eine eindrucksvolle Vita aufweisen und bestreitet nun seine erste Saison außerhalb seines Heimatlandes. Neben 276 Spielen in Tschechiens höchster Spielklasse (69 Punkte), bestritt er weitere 72 Qualifikationsspiele (23 Punkte) zur höchsten Spielklasse und satte 506 Auftritte (312 Punkte) in der tschechischen zweiten Liga.

In der Saison 2011/2012 lief er zudem bereits schon einmal mit Nikola Gajovsky auf und die beiden absolvierten zusammen 31 Pflichtspiele bei Pirati Chomutov.

Richard Divis: „Obwohl ich schon lange Eishockey spiele, habe ich bisher nur in Tschechien gespielt. Ich möchte nun noch ein neues Land, ein neues Team und eine neue Liga kennenlernen. Das ist für mich eine neue Herausforderung. Vieles wird neu für mich sein. Ich möchte immer mein Bestes geben, aber ich möchte allen voran ein guter Teamplayer sein.“

Für den sportlichen Leiter Stefan Schnabl ist der Transfer von Richard Divis ein Wunschtransfer. „Der Kontakt zu Richard Divis entstand über Nikola Gajovsky, der Richard Divis als seinen Partner empfohlen hatte. Igor Pavlov und ich haben Richard zweimal beobachtet, er ist ein Spieler, der durch seine Erfahrung bereit ist Verantwortung auf dem Eis zu übernehmen. Zudem ist er technisch und vom Spielverständnis hervorragend ausgebildet. Richard Divis möchte voran gehen, unser junges Team führen und unterstützen. Die Verhandlungen waren nur kurz, wir haben sehr schnell gemerkt, dass Richard Divis auch unbedingt für Regensburg spielen möchte. Igor und ich sind uns deshalb sicher, dass Richard Divis der richtige Mann für uns auf dieser Position ist.“

Aktueller Kader Eisbären Regensburg:

Torhüter: Holmgren Verteidigung: Alt, Tippmann, Vogel, Schütz, Weber, Gulda, Schiller, Heider Sturm: Tausch, Gajovsky, Flache, Stöhr, Vinci, Kroschinski, Böhm, Heger, Divis
altTrainer Igor Pavlov und die Spieler Philipp Vogel, Nikola Gajovsky und Lukas Heger von den Eisbären waren gemeinsam mit Armin Wolf und den Vertretern seines Laufteams Britta Wenske und Rudi Obermeier bei einer großen Sportaktion an der Grundschule Burgweinting. Unter dem Motto "Lauf dich fit" sollten die Schüler der ersten und der zweiten Klasse 15 Minuten am Stück laufen. Die Kinder in der dritten und vierten Klasse sollten 30 Minuten durchhalten.

Die Eisbären und das Armin Wolf Laufteam konnten alle Kinder, die im ersten Teil des Sporttages gestartet waren, dazu motivieren, die geforderte Zeit zu schaffen.

Danach wurde wegen Regen abgebrochen. Trotzdem war es ein großer Erfolg.
altDie Eisbären Regensburg laden alle Pressevertreter am kommenden Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 14:00 Uhr zu einer nicht-öffentlichen Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der REWAG (Greflingerstraße 22, 93055 Regensburg) ein.

Bei der Pressekonferenz wird der zweite Kontingentspieler für den Oberliga-Kader 2018/2019 präsentiert, welcher auch anwesend ist. Als Ansprechpartner stehen neben einem Vertreter der REWAG auch Eisbären-Trainer Igor Pavlov, der sportliche Leiter Stefan Schnabl sowie Geschäftsführer Christian Sommerer der Presse für Fragen zur Verfügung.
altEs geht weiter Schlag auf Schlag – nur zwei Tage nach der Verpflichtung von Lars Schiller – können die Eisbären Regensburg bereits den nächsten Verteidiger für die kommende Spielzeit präsentieren.

Beim öffentlichen Auftritt im Hansa Apart Hotel in Regensburg (das Hotel überträgt wie bereits kommuniziert alle Eishockey-WM Spiele live, die im Free-TV zu sehen sind.) vermeldeten der sportliche Leiter Stefan Schnabl, sowie Head-Coach Igor Pavlov und Geschäftsführer Christian Sommerer den Verteidiger-Neuzugang Petr Heider.

Petr Heider wechselt vom Oberpfalzrivalen Blue Devils Weiden nach Regensburg und wird kommende Saison das Eisbären-Trikot tragen. Der 22-jährige Deutsch-Tscheche absolvierte bereits zwei Spielzeiten in der Oberliga Süd (vorher Lindau Islanders). In 96 Auftritten in der dritthöchsten Spielklasse erzielte Petr Heider 46 Scorerpunkte (13 Tore, 33 Assists).

Petr Heider zum Wechsel nach Regensburg: „Regensburg ist eine wunderschöne Stadt. Die Eisbären Regensburg geben jungen Spielern eine Chance und viel Eiszeit. Coach Igor Pavlov hat zudem ein hartes Training, welches uns hoffentlich helfen wird, unsere Ziele in der Saison zu erreichen. Außerdem ist Regensburg Hockeytown und für mich ist es eine große Chance um mich weiter zu entwickeln. Ich hoffe, wir erreichen die Playoffs und dann möchte ich auch die Meisterschaft gewinnen.“

Aktueller Kader Eisbären Regensburg:

Torhüter: Holmgren
Verteidigung: Alt, Tippmann, Vogel, Schütz, Weber, Gulda, Schiller, Heider
Sturm: Tausch, Gajovsky, Flache, Stöhr, Vinci, Kroschinski, Böhm, Heger