altDer EHC Regensburg konnte gestern Abend beim Ligakonkurrenten und Absteiger aus der Landesliga, EHC Straubing, einen 2:4 Sieg einfahren.

Das Spiel galt als richtungsweisend für die kommende Saison, umso größer ist die Freude über den verdienten Sieg.

Von Beginn an war das Spiel ausgeglichen, beide Mannschaften hatten im ersten Drittel gute Torchancen. In der vierten Minute schoss Karol Drienovsky in einer Einzelaktion den EHC Regensburg in Führung, die bis zum Drittelende anhielt. In der 21. Minute konnte der EHC Regensburg dank Überzahlspiel und Treffer durch Michael Reichhart die Führung ausbauen. Fast schon symptomatisch und vergleichbar mit etlichen Spielen in der abgelaufenen Saison, folgten zwei Minuten der Unachtsamkeit auf Seiten Regensburgs, in denen Straubing den 2:2 Ausgleich schaffte. Trainer Stefan Turba entschied sich kurzerhand für die Auszeit und bewirkte, dass seine Spieler in den Erfolgsrhythmus zurückfanden. In der 27. (Drienovsky) und 37. Minute (Deuschl) trafen die Domstädter zum verdienten 2:4 Endstand. Das letzte Drittel blieb torlos.

Insgesamt zeigte die Mannschaft eine gute Leistung. ‚Die Jungs haben während der Sommermonate gut trainiert, das zeigte sich in unserem ersten Testspiel ganz deutlich. Der Sieg der Mannschaft, die in guter konditioneller Verfassung ist, ist ein ausnahmslos positives Signal für die kommende Saison‘, resümiert Trainer Turba und zeigte sich zufrieden.

Das Rückspiel und zweite Testspiel findet am Samstag, den 15.09.2018, um 19:45 Uhr in der Trainingshalle der Donauarena in Regensburg statt.

EHC Straubing – EHC Regensburg 2:4 (0:1; 2:3; 0:0), Strafzeiten: Straubing 14 – Regensburg 14.

Der EHC Regensburg bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei seinem Spielsponsor E & S Industriebedarf GmbH aus Bruck/Opf.

Die weiteren Termine für Vorbereitungsspiele sind:

22.09.2018 19:45 Uhr EHC Regensburg – SC Deggendorf 1b
06.10.2018 19:45 Uhr EHC Regensburg – EHC Waldkraiburg 1b
13.10.2018 17:15 Uhr EV Aich – EHC Regensburg
altAm kommenden Samstag, den 01.09.2018, beginnt das erste Vorbereitungsspiel des EHC Regensburg. Die Mannschaft um Trainer Stefan Turba ist zu Gast beim Ligakonkurrenten EHC Straubing. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.

Der EHC Straubing ist zuletzt aus der Landesliga in die Bezirksliga abgestiegen. Für eine Neuausrichtung der 1. Mannschaft steht ab dieser Saison Georg Franz an der Bande und löst damit Christian Penzkofer ab.

Georg Franz ist gebürtiger Straubinger, mehrfacher deutscher Meister und ehemaliger Nationalspieler. Er spielte unter anderem für den Sportbund Rosenheim, Hedos München und den EV Landshut.

Ehemaliger Regensburger Spieler im Kader der Straubinger sind Körber Andreas, Nerb Robin, und Holland Brüdern (Jan und Sven) .

Das Testspiel in die neue Saison wird also eine erste Einschätzung der Leistungen für beide Teams offenbaren. Der EHC Straubing spielte vor einer Woche bereits gegen das Bezirksligateam aus Augsburg und verlor 4:5 nach Penaltyschießen.

Die weiteren Termine für Vorbereitungsspiele sind:

15.09.2018 19:45 Uhr EHC Regensburg – EHC Straubing
22.09.2018 19:45 Uhr EHC Regensburg – SC Deggendorf 1b
06.10.2018 19:45 Uhr EHC Regensburg – EHC Waldkraiburg 1b
13.10.2018 17:15 Uhr EV Aich – EHC Regensburg
altIm Derby am vergangenen Wochenende gegen den EHC Straubing, welches Regensburg über weite Strecken ausgeglichen gestalten konnte, unterliegt der EHC Regensburg mit 4:1. Zu Spielbeginn wurde das Geburtstagskind des Tages, der Regensburger Torhüter,vom Straubinger Trainer sinngemäß noch mit den Worten begrüßt: „I wünch dia a groß Packl zum Geburtstag!“

Die Vorzeichen für Regensburg vor dem Spieltag standen in der Tat nicht gut. Straubing, ein Mitfavorit für die Meisterschaft, hat in der bisherigen Saison nur ein Spiel verloren. Alle anderen Spiele gingen klar an Straubing. Straubing war zudem mit vier kompletten Reihen angetreten, was auf ein hohes Tempo von Straubinger Seiten schließen ließ. Doch unbeeindruckt davon hielt die Mannschaft des EHC Regensburg von der ersten Minute an dagegen. Straubing hatte im ersten Drittel zwar klare Feldüberlegenheit, und konnte Regensburg oft im eigenen Drittel festspielen. Doch konnte Straubing jedoch diese Überlegenheit nicht in zählbares ummünzen. Nicht zuletzt auch, weil Sebastian Klinzner in der 12. Minute auf der Linie retten konnte.

So dauerte es bis zur 37 Spielminute, bis sich Wolfgang Hiendl auf Zuspiel von Christoph Wittenzellner gegen den immer stärker werdenden EHC Regensburg durchsetzen konnte. Drei Sekunden vor Drittelende konnte dann Fabian Hillmeier mit Unterstützung Tim Dünnbier dann auch noch in Überzahl die Führung des EHC Straubing auf 2:0 erhöhen.

In der 4. Spielminute des letzten Spielabschnitts stellte der Anschlusstreffer von Petr Jirasek den Startpunkt eines Regensburger Sturmlaufs auf das Straubinger Tor dar. Der Treffer wurde in Unterzahl erzielt. Korbinian Swoboda und Marco Degasperi bekamen die Assists gut geschrieben.Die Bemühungen der Regensburger wurden dann erst in der 57. Spielminute jäh unterbrochen, als die, gerade wieder zu viert agierenden, Niederbayern einen Shorthander im Regensburger Tor versenken konnten. Torschütze war wieder Fabian Hillmeier. Kurz darauf nahmen die Trainer Bill Helmrath und Alex Eberhardt eine Auszeit, in der Sie den hervorragend haltenden Simon Eckert für einen 6. Feldspieler aus dem Tor nahmen. Diese Bemühungen wurden dann noch 34 Sekunden vor Spielende wieder durch Hillmeier mit einem empty net goal bestraft. So stand es im Derby am Ende 4:1.

Die Leistung der Regensburger Mannschaft macht Lust auf mehr. Momentan belegen sie den Tabellenplatz 6.

Am kommenden Wochenende geht es dann am Sonntag den 13.12.2015 um 17:00 zum EHC Mitterteich.
altNach einer langen Durststrecke war es am Sonntagabend endlich so weit. Der EHC Regensburg konnte wieder einen 3er einfahren. Vor 20 Eishockeyfans siegten die die Jungs um die Trainer Alex Eberhardt und Bill Helmrath mit 2:3 gegen die 1b des EV Dingolfing.

Bereits kurz nach Spielbeginn in der 4. Spielminute konnte Petr Jirasek den 0:1 Führungstreffer markieren. Die Assists dazu lieferten Marco Degasperi und Korbinian Swoboda. Ziemlich genau 10 Minuten später erhöhte Xaver Wenzel auf Zuspiel von Maximilian Rusch auf 0:2. Doch kurz vor Drittelende konnten die Dingolfinger Mannschaft durch Patrick Riedel unterstützt von Fabian Cieslik und Lukas Fellern den 1:2 Anschlusstreffer erzielen.

Es dauerte bis zur Mitte des zweiten Drittel bis der EHC Regensburg den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen konnte. Es war eine Zusammenarbeit der beiden Verteidiger Sebastian Klinzner und Michael Reichhart, die in Überzahl zum Erfolg führte. Dabei erzielte Sebastian „Turm“ Klinzern den Treffer und Michael Reichhart bekam den Assist gut geschrieben. Im weiteren Verlauf des zweiten Drittels ereignete sich nichts Zählbares.

Doch als 43:17 auf der Uhr standen begann wieder einmal eine Zitterpartie. Denn die Gastgerber konnten durch Fabian Cieslik auf Zuspiel von Patrick Riedel den Anschlusstreffer erzielen. Die Regensburger Mannschaft konnte dem Druck aber standhalten und überstand 4 Minuten vor Spielende auch noch eine Unterzahlsituation. So endet das Spiel 2:3 Für den EHC Regensburg.

Mit diesem Sieg belegt der EHC Regensburg aktuell den Platz 5 der BEV Bezirksliga Gruppe 1. Das nächste Spiel findet dann am kommenden Sonntag den 05.12. auswärts gegen den EHC Straubing statt.
altNach einer witterungsbedingten Auszeit letztes Wochenende gegen die SG Würzburg/Höchstadt, ist der EHC Regensburg am kommenden Sonntag den 29.11 beim Tabellennachbarn dem EV Dingolfing zu Gast. Im Fußball würde man sagen: „Das ist ein 6 Punkte Spiel.“ Momentan belegt der EHC Regensburg wegen des besseren Torverhältnisses vor den punktgleichen Dingolfingern den 6. Rang. Diese haben zuletzt zuhause gegen den EC Pfaffenhofen mit 3:6 verloren.

Alex Eberhardt und Bill Helmrath müssen auf die verletzten Alexander Herrler, Lukas Rösch, Alexander Kühn, David Jaskolka, und Sebastian Klinzner verzichten. Fraglich ist auch der Einsatz von Sebastian Seier, welcher das Training nach einer Bänderverletzung im Knie wieder aufgenommen hat. Gestört wurde die Vorbereitung auf das Spiel gegen Dingolfing diese Woche auch noch durch den Bombenfund nahe der Donauarena. Dadurch fiel am Dienstag eine Trainingseinheit aus. Dennoch blickt Trainer Eberhardt mit Zuversicht auf das kommende Spiel.

Bezirksliga Gr. 1

Pl. MannschaftSp.DPu.
Waldkirchen Waldkirchen138939
Ingolstadt Ingolstadt128530
Mitterteich Mitterteich144727
 
6  EHC Rgbg EHC Rgbg14-4011
gesamte Tabelle