altMit der Vertragsverlängerung von Stürmer Felix Schwarz können die Eisbären Regensburg ihre Planungen in der Offensive für die neue Saison abschließen.

Der 20-jährige Angreifer gehörte vergangene Saison das erste Mal fest zum Regensburger Oberliga-Kader und wird nun in seine zweite komplette Saison bei den Eisbären gehen. Vorher zählte der gebürtige Oberpfälzer bereits drei Jahre zum DNL-Kader von Nachwuchs-Chefcoach Stefan Schnabl und absolvierte dort 126 Spiele. In der Oberliga Süd kommt der Offensivakteur bisher auf insgesamt 86 Pflichtspieleinsätze.

Felix Schwarz sagt: „Ich bin jetzt seit insgesamt vier Jahren in Regensburg und habe dort schon die DNL durchlaufen. Die Ausbildung beim EVR hat mich sowohl im Nachwuchs, als auch bei den Senioren immer ein Stück weitergebracht. Dies ist nun meine dritte Saison im Seniorenbereich der Eisbären. Bei Stefan Schnabl genoss ich bereits im Nachwuchs vollstes Vertrauen und ich hoffe, dass mir dies Igor Pavlov auch entgegenbringt. Natürlich ist mir bewusst, dass ich dafür sowohl im Training als auch in den Spielen 100 Prozent, wenn auch nur theoretisch möglich, mehr bringen muss. Auch wenn es letzte Saison - zumindest punktemäßig - gar nicht lief, hoffe ich dieses Jahr den Durchbruch in der Oberliga und bei den Eisbären zu schaffen. Ich freue mich auf ein extrem junges Team und eine tolle Saison in der "geilen" Stadt Regensburg.

Der sportliche Leiter Stefan Schnabl meint: „Wir wollten weiterhin gerne mit Felix Schwarz zusammenarbeiten. Er hat sich, seit Igor Pavlov Trainer ist, extrem verbessert und gute Spiele abgeliefert. Felix bringt mit seiner Spielweise viel Power ins Team, arbeitet hart und gibt immer alles für die Mannschaft. Trotz anderer Angebote wollte Felix hierbleiben und weiter mit Igor arbeiten. Wir glauben, dass Felix dieses Jahr den nächsten Schritt machen kann. Er ist außerdem immer positiv, ein guter Teamplayer und hat einen starken Charakter und wird somit die ganze Organisation ebenfalls nach vorne bringen.“

Felix Schwarz wird kommende Saison erneut mit der Nummer 26 auf dem Trikot aufs Eis gehen.

Aktueller Kader Eisbären Regensburg:

Torhüter: Holmgren Verteidigung: Alt, Tippmann, Vogel, Schütz, Weber, Gulda, Schiller, Heider, Bühler Sturm: Tausch, Gajovsky, Flache, Stöhr, Vinci, Kroschinski, Böhm, Heger, Divis, Ontl, Keresztury, Franz, Schwarz
alt

Die Eisbären Regensburg haben mit André Bühler einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 18-jährige wechselt vom EV Füssen in die Domstadt.

Der gebürtige Kemptener ist im Nachwuchs des EV Füssen groß geworden und durchlief in den vergangenen zwölf Jahren sämtliche Nachwuchsmannschaften der Allgäuer. In der Saison 2015/2016 gab der damals 16-jährige sein Debüt für die erste Mannschaft des EVF. In der Bezirksliga erzielte der Linksschütze drei Tore und zehn Vorlagen. In der vergangenen Bayernligasaison gelangen Bühler in 31 Pflichtspielen 15 Scorerpunkte (drei Tore und zwölf Vorlagen). In der DNL2 gehörte André Bühler mit 55 Punkten in 74 Spielen zu den punktbesten Verteidigern.

Stefan Schnabl zu der Verpflichtung: „André Bühler ist aus der Füssener Schule wie Xaver Tippmann, Daniel Stiefenhofer oder auch Lukas Heger. Er ist läuferisch und spielerisch gut und ist trotz seines jungen Alters auch in Überzahl sehr gut. In der ersten Mannschaft in Füssen hat er die vergangenen zwei Jahre sowohl Über- als auch Unterzahl gespielt. Igor und ich wollten als achten Verteidiger einen Spieler, der sowohl erste Mannschaft als auch DNL spielen kann und sich mit unseren Einheimischen abwechseln kann. Igor und ich werden versuchen, vielen jungen Verteidigern die Möglichkeit zu geben, der achte Verteidiger in der Oberliga zu sein. Den Kontakt zu André Bühler hat Xaver Tippmann hergestellt. André und ich haben zwei Wochen bei angenehmen Gesprächen über die Details gesprochen und er wollte von Anfang an zu uns. Das Feedback aus Füssen über André war sehr gut. Wer Daniel Stiefenhofer, Xaver Tippmann oder auch Lukas Heger kennt, weiß wie gut die Jungs in Füssen ausgebildet werden. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit Spielern aus dem Füssener Nachwuchs gemacht. Es sind alles super Typen, die gut ausgebildet sind, einen guten Charakter sowie eine gute Einstellung haben. Ich freue mich darauf, dass André Bühler zu uns kommt und wir der erste Verein sind, wo André das erste Mal außerhalb von seiner Heimat Eishockey spielt. Ich freue mich auf ihn in der Oberliga und in der DNL. Das ist jetzt ein ganz junger Spieler, aber mit viel Talent, Selbstvertrauen einen guten Charakter und eine guten Einstellungen. Das ist genau das, was uns gut tut und uns helfen wird.“

André Bühler zu seinem Wechsel nach Regensburg: „Nachdem ich jetzt zwölf Jahre beim EV Füssen gespielt habe und dieses Jahr vorrausichtlich mein Abitur bestehen werde, war mein Ziel einen Verein zu finden, der in der kommenden Saison höherklassig spielt sowohl im Nachwuchs als auch in der ersten Mannschaft. Das Ziel hat Regensburg natürlich erfüllt. Meine Ziele sind, sich in der ersten Mannschaft zu etablieren und auch der Nachwuchsmannschaft zu helfen, sei es bei Heimspielen als auch bei Auswärtsspielen. Zum Wechsel kam es zum einen durch Xaver Tippmann, den ich in Füssen getroffen habe. Er hat mir den Kontakt von Stefan Schnabl gegeben und dann kam das Ganze ins Rollen. Ich freue mich außerdem auf ein neues Umfeld, neue Trainigsbedingungen und auf einen neuen Trainer, weil nach zwölf Jahren im gleichen Verein kennt man sich eben. Man weiß zwar was man hat, aber es geht halt irgendwann auch nicht mehr weiter. Deshalb freue ich mich auf neue Aufgaben, neue Teamkollegen und auf meinen neuen Zimmergefährten Xaver Tippmann.“

André Bühler erhält bei den Eisbären Regensburg einen Ein-Jahres-Vertrag.

Aktueller Kader Eisbären Regensburg:

Torhüter: Holmgren
Verteidigung: Alt, Tippmann, Vogel, Schütz, Weber, Gulda, Schiller, Heider, Bühler
Sturm: Tausch, Gajovsky, Flache, Stöhr, Vinci, Kroschinski, Böhm, Heger, Divis, Ontl, Keresztury, Franz

alt

Vor gut einer Woche endete die Frist für die Fragen an Geschäftsführer Christian Sommerer. Heute können wir die Antworten auf die meist gestellten Fragen präsentieren. Christian Sommerer nahm sich viel Zeit um die Fragen so intensiv und ausführlich wie möglich zu beantworten.

Weiterlesen...

altDer 21-jährige gebürtige Straubinger kehrt nach einigen Jahren bei den Lokalrivalen aus Deggendorf und Landshut zurück nach Regensburg. Der Stürmer hatte bereits in der Schüler- und Jugend Bundesliga für die Domstädter gespielt.

Trotz seines jungen Alters kann Jonas Franz bereits 142 Oberliga-Pflichtspiele in seiner Vita aufweisen. Dabei scorte der Offensivspieler 18mal (neun Tore, neun Assists).

In der Saison 2016-2017 hatte Jonas Franz noch aufgrund persönlichen Gründen für eine Saison pausiert, fand dann aber schnell zurück ins Geschehen und konnte vergangenes Jahr sein bisher punktemäßig stärkstes Jahr für sich verbuchen als er in 44 Auftritten für den EV Landshut zehn Scorerpunkte erzielte.

Stefan Schnabl sagt über den Neuzugang: „Jonas Franz ist auf uns zugekommen und hat sich bei uns beworben und wollte wieder für Regensburg spielen. Jonas ist ein großer, starker und schneller Außenstürmer, der sehr geradlinig agiert und mit einem starken Schuss ausgestattet ist. Deshalb haben wir Jonas Franz verpflichtet und wollen ihm zugleich die Chance geben sich hier bei den Eisbären zu zeigen. Igor Pavlov und ich freuen uns sehr, dass wir Jonas Franz für uns gewinnen konnten.“

„Ich habe mich für einen Wechsel nach Regensburg entschieden, weil ich von Igor Pavlovs und Stefan Schnabls Konzept junge Spieler zu fördern überzeugt bin. Zudem glaube ich, dass ich mich in Regensburg weiterentwickeln kann. Ferner ist für mich der Standort Regensburg interessant, weil es für mich sehr heimatnah ist.“, so nennt der Neuzugang die Gründe seines Wechsels.

Jonas Franz erhält bei den Eisbären einen Ein-Jahres-Kontrakt und wird mit der Nummer 14 aufs Eis gehen.

Aktueller Kader Eisbären Regensburg:

Torhüter: Holmgren
Verteidigung: Alt, Tippmann, Vogel, Schütz, Weber, Gulda, Schiller, Heider
Sturm: Tausch, Gajovsky, Flache, Stöhr, Vinci, Kroschinski, Böhm, Heger, Divis, Ontl, Keresztury, Franz
altSeit dem 04. Mai gibt es die neue Eisbären-Saisonkarte zu erwerben und schon weit über 500 Fans haben sich ihren Platz für die kommende Spielzeit bereits gesichert. Die Eisbären bedanken sich bei Ihren Fans für die starke Unterschützung!

Wer sich die Dauerkarte noch zum vergünstigten Vorzugspreis sichern möchte, sollte jetzt zuschlagen. Noch bis Donnerstag, den 31. Mai um 23:59 Uhr kann das Saisonticket verbilligt erworben werden. Nach dieser Frist gelten die regulären Saisonpreise.

Der Versand der Tickets verzögert sich aus logistischen Gründen noch etwas. Sobald diese behoben wurden, werden die Saisonkarten auch versendet. Die Eisbären Regensburg bitten Ihre Fans daher noch um etwas Geduld. Vielen Dank.

Nach einer heute stattgefundenen Rücksprache mit der RBB können die Eisbären Regensburg nun wieder Dauerkarten im Block B15, Reihe 14 anbieten. Die Plätze 1 bis 12 waren seit vergangener Saison wegen eines geplanten Sprecherkabinen-Umbaus gesperrt. Die vorherigen Besitzer einer Dauerkarte in dieser Reihe haben bis zum 15. Juni Anrecht auf einen Erwerb einer Saisonkarte. Sollte zwischenzeitlich bereits eine andere Dauerkarte gebucht worden sein, besteht selbstverständlich die Möglichkeit eines Wechsels. Hierfür bitte an die E-Mail-Adresse unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. wenden.